Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Sprachenrede – Zungenrede – Unverständliches Kauderwelsch


Ein hohes Ziel so mancher Glaubensgruppierungen ist die Fähigkeit in Sprachen bzw. in Zungen zu sprechen. Dies sei nur durch Eingebungen des Heiligen Geistes zu erreichen. Eine nicht unrichtige Behauptung, allerdings verwechseln diese gefühlsbeladenen Glaubensgruppierungen National-Sprachen mit geistlosem Kauderwelsch.

Charismatische Bewegung seitens Katholiken & Evangelikalen

Bla-Bla
Zungenrede - Unverständliches Geplappere

Die sog. Zungenrede bzw. das Reden in Sprachen scheint ganz besonders von den Charismatikern (Pfingstlern) und auch weiteren derart „angehauchten“ Gruppen schwer missverstanden zu werden. Die Sprachenrede in der heutigen Form nahm erst in jüngerer Zeit richtig Schwung auf und zwar in Reihen der Evangelikalen wie auch bei den Katholiken. Eine im Rahmen der Ökumene gestartete Initiative nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil in den 1960-er Jahren. Ein eingeleiteter Schachzug der „Vordenker im Hintergrund“, um zwischen den gegenüberstehenden Konfessionen verbindende Brücken zu schlagen. Gruppen von Katholiken wie auch Evangelikalen fingen plötzlich das unverständliche Brabbeln an und deuten dies auch heute noch als das Resultat des übergekommenen Heiligen Geistes. Das Gefühl zählt, nicht die Lehre und wer das Gleiche fühlt müsse daher auch zusammengehören. Der Protestantismus ist inzwischen ohnehin mausetot.

Verdrehte Bedeutung von „Sprache“ und „tongue“

Die in der Bibel enthaltenen Wortlaute „Sprache“ bzw. der dem Englischen entlehnten „Zungensprache“ drehte man um in ein völlig unverständliches Geplappere aufgrund „Segnungen durch den Hl. Geist“. Hier lohnt sich wieder einmal der Blick in den Grundtext der Bibel. Im Fokus liegt hier das griechische Wort, welches im Deutschen als „Sprache“ bzw. im Englischen als „tongue“ übersetzt wurde. Folgend einige Beispiel-Verse.

Apostelgeschichte 10,45-47
„Und alle Gläubigen aus der Beschneidung, die mit Petrus gekommen waren, gerieten außer sich vor Staunen, dass die Gabe des Heiligen Geistes auch über die Heiden ausgegossen wurde.
Denn sie hörten sie in Sprachen (γλῶσσα) reden und Gott hochpreisen. Da ergriff Petrus das Wort:
Kann auch jemand diesen das Wasser verwehren, dass sie nicht getauft werden sollten, die den Heiligen Geist empfangen haben gleichwie wir?“

1 Korinter 14,2-5
„Denn wer in Sprachen (γλῶσσα) redet, der redet nicht für Menschen, sondern für Gott; denn niemand versteht es, sondern er redet Geheimnisse im Geist.
Wer aber weissagt, der redet für Menschen zur Erbauung, zur Ermahnung und zum Trost.
Wer in einer Sprache (γλῶσσα) redet, erbaut sich selbst; wer aber weissagt, erbaut die Gemeinde.
Ich wünschte, dass ihr alle in Sprachen (γλῶσσα) reden würdet, noch viel mehr aber, dass ihr weissagen würdet. Denn wer weissagt, ist größer, als wer in Sprachen (γλῶσσα) redet; es sei denn, dass er es auslegt, damit die Gemeinde Erbauung empfängt.“

Hinter dem Wort „Sprache“ befindet sich ausnahmslos das griechische Wort „γλῶσσα“ (glóssa).
Definition: die Zunge, eine Sprache, eine Nation (normalerweise durch ihre Sprache unterschieden).
– Herkunft: Von ungewisser Verwandtschaft; die Zunge; implizit eine Sprache (insbesondere eine natürlich nicht erworbene).

Ein „Referenz-Vers“ zum Wort „Sprache“

Ein Vers, welcher nicht im Zusammenhang mit der offensichtlich missverstandenen „Sprachenrede“ in 1.Korinther 14 steht, ist z.B. Off. 13,7. In diesem Vers steht die „Sprache“ eindeutig im Kontext zu Nationen bzw. Länder.
Offenbarung 13,7
„Und es wurde ihm gegeben, Krieg zu führen mit den Heiligen und sie zu überwinden; und es wurde ihm Vollmacht gegeben über jeden Volksstamm und jede Sprache (γλῶσσα) und jede Nation.“

Auch in diesem „Referenz-Vers“ findet sich das griechische Wort „γλῶσσα“. Damit sollte es eigentlich klar sein, dass es sich mit der „Zungenrede“ bzw. „Reden in Sprachen“ nicht um ein unverständliches „Kauderwelsch-Blabla“ handelt, sondern um die Fähigkeit in den Sprachen anderer Nationalitäten zu sprechen.

Welcher Geist auch immer den Vortragenden oder „Übenden“ eines solchen unverständlichen Geplapperes beeinflusst hat, diesen Geist gilt es unbedingt zu überprüfen!

Relevante Beiträge
Die Zeichen der Zeit – In der Bibel längst angekündigt

Die Ereignisse der vergangenen Jahrhunderte bis hin zur Gegenwart sind von groben Umrissen bis hin zu einzelnen Details längst beschrieben bzw. angekündigt worden. Dies alles mehr lesen ...

Bereits erfüllte Prophetien in der Bibel – AT & NT

Die in der Bibel enthaltenen Prophetien sind zum größten Teil im Alten Testament zu finden. Diese Vorhersagen sind auch zu einem Großteil bereits erfüllt. Ausnahmen mehr lesen ...

Änderungen & Fälschungen in den neuen Bibel-Versionen

Von Textus Receptus zu Nestle-Aland Bibel ist nicht gleich Bibel. So manche Übersetzer haben sich die Köpfe darüber zerbrochen, wie nun Aussagen, Stil und vor mehr lesen ...

Die echten 10 Gebote und deren Verfälschungen

Die 10 Gebote Gottes, welche Moses anhand zweier Steintafeln erhalten hat, werden auch als die Moralgesetze bezeichnet. Doch mit den heute in den Kath.- und mehr lesen ...