Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Offenbarung Kapitel 12 – Verse im Detail erklärt


Das Kapitel 12 der Offenbarung beschreibt die Geburt Jesu Christus, die Bildung der ersten Christengemeinde und deren Verfolgung durch den großen Widersacher.

Kapitel 12 ist Zeitbericht und Prophetie zugleich

Schriftenlesung
Offenbarung 12 beschreibt Jesus und Seine Gemeinde

Folgend sind die Verse der Offenbarung Kapitel 12 einzeln aufgeführt und erklärt. Zu den Symbolen „Sonne“ und „Mond“ gibt es verschiedene Auslegungen, aber (bis auf Kath. Kirche) eindeutig sind die Hinweise auf das Volk Israel, die 12 Stämme, die Herkunft Jesu Christi sowie die Entstehung der ersten Christengemeinde. Ereignisse, die sich in der Vergangenheit ereigneten aber zum Zeitpunkt der Niederschrift der Offenbarung zum großen Teil noch in der Zukunft befanden (Prophetie). Dies betrifft vor allem die lange Verfolgung der Christen über den Zeitraum von 1.260 Jahren.

Die Verse Offenbarung 12 im Einzelnen

Vers-NrVersBeschreibung
1Und ein großes Zeichen erschien im Himmel: eine Frau, mit der Sonne bekleidet, und der Mond unter ihren Füßen, und auf ihrem Haupt eine Krone mit zwölf Sternen. Die "Frau" ist eine Kirche/Gemeinde. Hier ist die Frau Gottes Volk Israel, bzw. die Gläubigen. Sie steht auf dem Mond (Altes Testament), welches von der Sonne (Neues Testament) beleuchtet wird. Die Krone mit den 12 Sternen symbolisieren die 12 Apostel, welche als erste Gemeinde das Evangelium verbreiten werden.
Eine andere Variante erklärt die 12 Sterne als die 12 Stämme Israels, aus dem auch Jesus Christus (Stamm Juda) hervorkam.

(Die Kath. Kirche machte aus der Frau die Maria, die "Mutter Gottes". Dazu waren die Sonne und der Mond willkommene Symbole für ihre babylonischen Dogmen mit Ursprung Ägypten, Isis - nach oben offener Halbmond und Osiris – Sonnenscheibe)
2Und sie war schwanger und schrie in Wehen und Schmerzen
der Geburt.
Der HERR Jesus Christus kam aus dem Stamm Juda hervor. Die anschließende "Geburt" der ersten Christengemeinde war alles andere als leicht und einfach. Von Anbeginn gab es Anfeindungen, Verfolgung und Totschlag. Als 3,5 Jahre nach Christi Kreuzigung der Apostel Stephanus gesteinigt wurde, ging das Evangelium auch an die Heiden (bisher nur an die Judäer). Zu diesem Zeitpunkt bekehrte sich der "Ober-" Christenverfolger Saulus auf dem Weg nach Damaskus und wurde selbst zum Christen und nannte sich seitdem Paulus. Die allgemeine Verbreitung des Evangeliums begann.
3Und es erschien ein anderes Zeichen im Himmel: siehe, ein großer, feuerroter Drache, der hatte sieben Köpfe und zehn Hörner und auf seinen Köpfen sieben Kronen;Der "feuerrote Drache" ist Satan. Die 7 Köpfe und 10 Hörner und 7 Kronen stellen 7 Weltreiche dar. 10 Hörner sind 10 Länder/Staaten und 7 Kronen sind 7 Herrscher/Könige.
Mit dem historischen Rückblick sind die 7 Weltreiche Babylon, Medo-Persien, Griechenland, Rom, Papsttum, Demokratien (Franz. Revolution), USA, jeweils mit einem Herrscher (7 Kronen). Die 10 Länder sind die 10 Germanischen Stämme nach Zerfall des Röm. Reiches.
4und sein Schwanz zog den dritten Teil der Sterne des Himmels nach sich und warf sie auf die Erde. Und der Drache stand vor der Frau, die gebären sollte, um ihr Kind zu verschlingen, wenn sie geboren hätte.Der "dritte Teil der Sterne" stellt den Drittel aller Engel dar, welche sich auf Satans Seite stellten und zusammen mit Satan auf die Erde geworfen wurden. Satan versucht das "Kind" (Jesus Christus als Mensch) zu vernichten. Nachdem Jesus zum ("einfachen") Menschen wurde, sah Satan seine Chance, Jesus zum Fall zu bringen. Der Mordversuch via Herodes (Tötung aller Erstgeborenen) misslang. Ebenso misslang der Versuch, Jesus nach seiner 40-tägigen Fastenzeit in der Wüste zu verführen. Eine einzige Sünde Jesu hätte den Rettungsweg für die Menschen zunichte gemacht. Einen anderen Weg gibt es nicht, da Gottes Gerechtigkeit ewig ist und das Gesetz solange besteht wie diese Welt. Der Lohn der Sünde ist der Tod. Eine "General-Amnestie" für die Menschen würde ohnehin Satans Anklagen (z.B. "Gott sei willkürlicher Diktator") in die Hände spielen.
5Und sie gebar einen Sohn, einen männlichen, der alle Heidenvölker mit eisernem Stab weiden wird; und ihr Kind wurde entrückt zu Gott und seinem Thron.Das beschreibt Jesus Christus, Sein Evangelium und letztendlich auch Seine Himmelfahrt. Er sitzt über alle Maßen erhoben nun zur Rechten Gottes.
6Und die Frau floh in die Wüste, wo sie einen von Gott bereiteten Ort hat, damit man sie dort 1 260 Tage lang ernähre.Die Gemeinde (Gläubigen) flüchtete in einsame Gegenden (Wüste) aufgrund der Verfolgung durch die Kath. Kirche. 1260 Tage entsprechen 1260 Jahre. Das Papsttum erhielt die absolute Macht im Jahr 538 n.Chr und verlor diese (politische) Macht im Jahr 1798 n. Chr (durch Napoleon). Während dieser Zeit konnte das Evangelium trotz massiver Angriffe nicht vernichtet werden.
7Und es entstand ein Kampf im Himmel: Michael und seine Engel kämpften gegen den Drachen; und der Drache und seine Engel kämpften;Die große Auseinandersetzung mit dem Aufwiegeler Satan und seine Mitläufer. Der (Erz-) Engel Michael beschreibt Jesus Christus (Der Name Michael bedeutet: "Der ist, was Gott ist").

Im Gegensatz zu den Dogmen der Kath. Kirche (mehrere Erzengel) existiert in der Bibel nur ein einziger Erzengel und dies ist Michael.
8aber sie siegten nicht, und ihre Stätte wurde nicht mehr im Himmel gefunden.Satan und seine Anhängerschaft haben den Kampf verloren.
9Und so wurde der große Drache niedergeworfen, die alte Schlange, genannt der Teufel und der Satan, der den ganzen Erdkreisb verführt; er wurde auf die Erde hinabgeworfen, und seine Engel wurden mit ihm hinabgeworfen.Satan und seine Engel (Dämonen) wurden auf die Erde geworfen. Hier treiben sie ihr vernichtendes Werk.
10Und ich hörte eine laute Stimme im Himmel sagen: Nun ist gekommen das Heil und die Macht und das Reich unseres Gottes und die Herrschaft seines Gesalbten! Denn hinabgestürzt wurde der Verkläger unserer Brüder, der sie vor unserem Gott verklagte Tag und Nacht. Im Himmel herrscht nach Rauswurf Satans und seinen Anhängern nun Frieden. "Sein Gesalbter" ist Jesus Christus. Satan wird auch der "Verkläger" genannt, da er beständig daran ist, Gott und auch die Menschen anzuklagen. Satan setzt darauf, Gott als "Tyrannen u. Diktator" darzustellen, ebenso wie er die Menschen beständig auf ihre Sünden anklagt, damit diese den Tod erleiden müssen. Er "spekuliert" offenbar darauf, dass Gottes Gerechtigkeit in eine Sackgasse gerät und damit zurecht angeklagt werden könne. Satan weiß schließlich um sein finales Schicksal.
11Und sie haben ihn überwunden um des Blutes des Lammes und um des Wortes ihres Zeugnisses willen und haben ihr Leben nicht geliebt bis in den Tod!Die standfesten Gläubigen hielten durch und trugen auch die Verfolgungen, Folter und Todesurteile.
12Darum seid fröhlich, ihr Himmel, und die ihr darin wohnt! Wehe denen, die auf der Erde wohnen und auf dem Meer! Denn der Teufel ist zu euch herabgekommen und hat einen großen Zorn, da er weiß, daß er nur wenig Zeit hat.Nach dem Rauswurf Satans herrscht im Himmel Frieden. Allerdings sieht es für die Bewohner der Erde "stockfinster" aus. Satan ist "im Hintergrund" der Herrscher auf der Erde und vergab in der Zeitgeschichte diversen Könige / Herrscher auch entsprechende Macht. So auch der Kath. Kirche (siehe Offenbarung Kapitel 13). Satan kennt sein Schicksal und sein Ziel ist die Vernichtung der Schöpfung Gottes, insbesondere die der Menschen. Satans Streben ist die Vernichtung der Menschen durch deren eigenes Abfallen und den daraus folgenden Konsequenzen. Nachdem Mord und Totschlag (Verfolgungen) nicht zum Ziel führten, liegt der Schwerpunkt bei der Verführung bzw. Irreführung der Menschen. Die Zeit ist begrenzt und Satan wird mit dem Näherrücken des Endes die Anstrengungen vielfach verstärken.
13Und als der Drache sah, daß er auf die Erde geworfen war, verfolgte er die Frau, die den Knaben geboren hatte. Nachdem Satan auf die Erde geworfen wurde, begann er sogleich, die Gläubigen zu verfolgen.
14Und es wurden der Frau zwei Flügel des großen Adlers gegeben, damit sie in die Wüste fliegen kann an ihren Ort, wo sie ernährt wird eine Zeit und zwei Zeiten und eine halbe Zeit, fern von dem Angesicht der Schlange."Wüste" sind einsame Orte bzw. Gegenden. Dazu zählt auch die "Neue Welt" in Übersee, wohin vor allem Protestanten geflohen sind. Damals noch sehr dünn besiedelt. "Eine Zeit, zwei Zeiten, halbe Zeit" entsprechen 1260 Jahre.
15Und die Schlange schleuderte aus ihrem Maul der Frau Wasser nach, wie einen Strom, damit sie von dem Strom
fortgerissen würde.
"Wasser" bedeutet Völker, Sprachen, Nationen. Den geflüchteten Gläubigen wurden Menschenmassen hinterhergeschickt, damit sie in der Masse untergehen. Ein derartiges Muster ist z.B erkennbar im Flüchtlingsstrom aus den lateinamerikanischen Länder gen USA. Katholiken strömen in ein überwiegend protestantisches Land. So auch in EU und DE, es strömen überwiegend Muslime ins Land.
16Und die Erde half der Frau, und die Erde tat ihren Mund auf und verschlang den Strom, den der Drache aus seinem Maul geschleudert hatte. Im Zeitraum 538 bis 1798 ist das Vorhaben Satans, die Gläubigen mit Menschenmassen und falschen Lehren zu überschütten, nicht gelungen. Heute sieht die Lage anders aus.
17Und der Drache wurde zornig über die Frau und ging hin, um Krieg zu führen mit den übrigen von ihrem Samen, welche die Gebote Gottes befolgen und das Zeugnis Jesu Christi haben.Der Krieg gegen die Gläubigen wird bis zum Ende fortgesetzt werden. Es sind nicht mehr viele übrig geblieben, aber Satans Ziel ist die Vernichtung aller Menschen, entweder durch Mord u. Totschlag oder eben auch dadurch, dass sie durch deren Irreführung verloren gehen.
18Und ich stellte mich auf den Sand des Meeres.--> Einleitung zu Kapitel 13 (Das Tier aus dem Meer)

Bibelverse aus Schlachter 2000


Relevante Beiträge
Die Zeichen der Zeit – In der Bibel längst angekündigt

Die Ereignisse der vergangenen Jahrhunderte bis hin zur Gegenwart sind von groben Umrissen bis hin zu einzelnen Details längst beschrieben bzw. angekündigt worden. Dies alles mehr lesen ...

Drei Engels Botschaft – Die letzte Warnung

Die Drei Engels Botschaft gehört zu den wichtigsten Warnungen und auch Aufforderungen in der gesamten Bibel. Mit dem Fortschreiten der Zeit erhält diese Botschaft dreier mehr lesen ...

Bereits erfüllte Prophetien in der Bibel – AT & NT

Die in der Bibel enthaltenen Prophetien sind zum größten Teil im Alten Testament zu finden. Diese Vorhersagen sind auch zu einem Großteil bereits erfüllt. Ausnahmen mehr lesen ...

Änderungen & Fälschungen in den neuen Bibel-Versionen

Von Textus Receptus zu Nestle-Aland Bibel ist nicht gleich Bibel. So manche Übersetzer haben sich die Köpfe darüber zerbrochen, wie nun Aussagen, Stil und vor mehr lesen ...