Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Erneut Überfall auf christliche Versammlung in Nigeria

0


Wieder wurden Christen Opfer nach einem verübten Attentat. In Nigeria kam es erneut zu einem Überfall auf einen Gottesdienst in der Kirche eines kleinen Dorfes.

Pastor verletzt, Frauen und Jugendliche entführt

Christenverfolgung Nigeria
Christen werden in Nigeria massiv verfolgt

Wiederholt ist ein Attentat auf eine christliche Gemeinde in Nigeria verübt worden. In diesem Fall wurde im Nordwesten des Landes in einem kleinen Dorf eine Kirche am Sonntag, den 15. Januar 23, angegriffen worden. Es kam zu Verletzten und zu Entführungen, wie Christian Today berichtete.

Während des Gottesdienstes im Dorf Dantsauri im Bundesstaat Katsina, stürmten bewaffnete Angreifer die kleine Kirche „Neues Leben für alle“ und eröffneten das Feuer. Dem anwesenden Pastor wurde in die Hand geschossen, während eine Gruppe von Menschen entführt wurde. Zu den Entführten zählen ausschließlich Frauen und Jugendliche im Alter zwischen 13 und 49 Jahren. Die Anzahl der entführten Gottesdienstbesucher wurde von der örtlichen Polizei angegeben, während Anwesende von rund 25 verschleppten Menschen sprachen, wobei sich 9 befreien und flüchten konnten.

Nigeria gehört lt. der Organisation Open Door zu den Ländern mit den heftigsten Christenverfolgungen auf der Welt. Demnach fielen zwischen Oktober 2021 und September 2022 in Nigeria mindestens 5.014 Christen zum Opfer. Die weltweite Christenverfolgung nimmt weiterhin zu.

Ähnliche Berichte
Kein Kopftuchverbot in den Schulen Schwedens

Gerichtsurteil in Schweden lehnt pauschales Kopftuchverbot ab Es gibt wichtige Anlässe und unwichtige. Den einen ist eine traditionelle Lebensart des Anderen egal, der andere fühlt mehr lesen ...

Samstag – Sabbat vom Papst zum „Tag des Bösen“ erklärt

Der siebte Tag der Woche ist in mehreren Aspekten immer direkter werdenden Angriffen ausgesetzt. Es ist unverkennbar, dass in den Köpfen der Christen wie auch mehr lesen ...

Jordanien will Pilger für 2000 Jahre Christi Taufe locken

Das Jahr des zweitausenden Jubiläums Christi Taufe rückt näher. Jordanien will für das besondere Ereignis rund 100 Millionen USD locker machen. Den spirituellen christlichen Pilgern mehr lesen ...

EV-Kirchen stellen sich als Töchter Roms unter Beweis

Die Rückkehr der Evangelischen bzw. Protestantischen Kirchen zur Mutterkirche Rom ist unverkennbar. Mit Evangelium haben die Ambitionen der "Töchter" nichts mehr gemein. Ein aktuelles Beispiel mehr lesen ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert