Olli Dürr Gesell. Entwicklungen Bibelübersetzer waren in 2022 fleißig – 57 weitere Sprachen

Bibelübersetzer waren in 2022 fleißig – 57 weitere Sprachen

Bibelübersetzer waren in 2022 fleißig – 57 weitere Sprachen post thumbnail image

English


Im Jahr 2022 konnte dank der beständigen Übersetzung der Bibel weiteren Millionen Menschen das Evangelium zugänglich gemacht werden. Inzwischen können weltweit rund 7,7 Milliarden Menschen die Bibel bzw. Teile davon in ihrer Muttersprache lesen.

Das Evangelium erreicht mehr Menschen

Die Übersetzer haben ganze Arbeit geleistet. Im Jahr 2022 wurde die Vielfalt der bereits in unterschiedlichen Sprachen erhältlichen Bibel um 57 weitere Sprachen erweitert. Damit erhalten rund 100 Millionen mehr Menschen die Möglichkeit, das Evangelium in ihrer Muttersprache zu lesen, so der Bericht der Deutschen Bibelgesellschaft. Insgesamt wurden im Jahr 2022 Übersetzungsprojekte für biblische Schriften in 81 Sprachen fertiggestellt. Das entspricht rund 723 Millionen erreichte Menschen. Diese Zahlen stammen vom Weltverband der Bibelgesellschaften (United Bibel Societis).

Bei den Bibelausgaben mit jeweiliger Erstübersetzung in einer Sprache wurden 38 biblische Einzelschriften, 14 komplette Bibelausgaben und 5 Neue Testamente fertiggestellt. Zu den Sprachen der vollständig übersetzten Bibeln gehören u.a. Arsi Oromo und Hadiyya. Damit handelt es sich um Sprachen im Gebiet Äthiopiens, gesprochen von rund 7 Millionen Menschen. Auch eine Menschengruppe im Norden Vietnams ist nun mit der Heiligen Schrift versorgt. Die Sprache „Tày“ wird von ca. 1,8 Millionen Menschen gesprochen.

Derzeit ist die Bibel mit mindestens einem Buch in 3.610 unterschiedlichen Sprachen erhältlich. Das vollständige Neue Testament gibt es in 1.622 Sprachen. Die Bibelgesellschaften erreichen inzwischen weltweit fast 7,7 Milliarden Menschen.

Es gibt noch viel zu tun

Bibelstudium

Die Bibel gibt es nun in weiteren Muttersprachen

Allerdings gibt es noch einen langen Weg zu beschreiten, wenn alle Sprachen bedient werden sollen. Man geht aktuell von 7.386 unterschiedliche Sprachen aus. Damit liegen für knapp 3.780 Sprachen noch keine Übersetzungen eines der Bücher der Bibel vor. Der Weltverband hat sich selbst zum Ziel gesetzt, die Bibel bis zum Jahr 2038 in weitere 1.200 Sprachen zu übersetzen.

Die Deutsche Bibelgesellschaft ist ein Mitglied des Weltverbandes der Bibelgesellschaften. Diese zählt insg. 160 Mitglieder und ist weltweit in mehr als 184 Ländern und Gebieten vertreten.

Die Botschaft kann so vermittelt werden

Mit der weiteren Verbreitung des Evangeliums in den verschiedenen Sprachen rückt das Verheißene entsprechend näher. Denn in Offenbarung 14,6 beginnt die Einleitung für die wichtigste Botschaft zur Zeit des Endes:
„Und ich sah einen anderen Engel inmitten des Himmels fliegen, der hatte ein ewiges Evangelium zu verkündigen denen, die auf der Erde wohnen, und zwar jeder Nation und jedem Volksstamm und jeder Sprache und jedem Volk“. Die Botschaft lautet wie folgt…

Bibelverse aus Schlachter 2000

Beitrag teilen
Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert