Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Die letzten Worte Jesu Christus am Kreuz


In den Evangelien Markus, Lukas und Johannes sind die letzten Worte des HERRN Jesus Christus am Kreuz festgehalten. Mit den insg. sieben Aussagen werden einerseits der Charakter Jesu erneut verdeutlicht und andererseits alte Prophetien des Alten Testaments erfüllt.

Jesus‘ letzte Worte am Kreuz auf Golgatha

Jesus Schrift
7 bedeutende Aussagen Jesu am Kreuz

Markus 15,34

Und um die neunte Stunde rief Jesus mit lauter Stimme und sprach: Eloi, Eloi, lama sabachthani? Das heißt übersetzt: »Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?«

Jesus Christus selbst war ohne Schuld. Doch Er nahm alles Schuld der Menschheit auf sich und wurde damit selbst zur Sünde gemacht. Sünde trennt von Gott (vom Vater) und dies ist an Jesus Christus vollzogen worden. Die Zeitangabe „neunte Stunde“ nach damaliger Zählweise entsprechen heute 15 Uhr.

Lukas 23,34

Jesus aber sprach: Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun! Sie teilten aber sein Gewand und warfen das Los [darüber]

Die schier grenzenlose Liebe, Demut und Gnade Jesu ist hier eindrucksvoll verdeutlicht. Das Werfen des Loses über das Gewand ist eine weitere Erfüllung der Prophetie ().

Lukas 23,43

Und Jesus sprach zu ihm: Wahrlich, ich sage dir: Heute wirst du mit mir im Paradies sein!

Diese Aussage scheint im Widerspruch einer späteren Auferstehung der Toten (es gibt keine unsterbliche Seele) zu stehen. Doch die Interpunktion z.B. im Deutschen erfolgte lange nach der Niederschrift im griechischen Grundtext des Neuen Testamentes. Im Grundtext steht für „Heute“ das Wort „σημερον“ (semeron) und kann neben „heute“ auch „nun, jetzt“ bedeuten. Somit lautet die Aussage eigentlich: „Ich sage dir nun: Du wirst mit mir im Paradies sein!“.

Lukas 23,46

Und Jesus rief mit lauter Stimme und sprach: Vater, in deine Hände befehle ich meinen Geist! Und als er das gesagt hatte, verschied er.

Diese Aussage verdeutlicht, dass es sich mit dem HERRN Jesus Christus um den Mensch gewordenen Gott handelt. Er befiehlt Seinen Geist. Auch wenn es andere Bibelausgaben als „in deine Hände lege ich meinen Geist“ (u.a. Vorlage Nestle-Aland) übersetzen, ändert es nichts daran, dass im griechischen Grundtext „παρατιθεμαι“ (paratithemai), also „befehligen, anordnen“ zu finden ist.

Johannes 19,26-27

Als nun Jesus seine Mutter sah und den Jünger dabei stehen, den er lieb hatte, spricht er zu seiner Mutter: Frau, siehe, dein Sohn. Darauf spricht er zu dem Jünger: Siehe, deine Mutter! Und von der Stunde an nahm sie der Jünger zu sich.

In der Bibel gibt es keine klaren Aussagen über den „Lieblingsjünger Jesu“. Allerdings weisen einigen Bibelstellen darauf hin, dass es sich um Johannes handeln könnte, der Verfasser des Johannes-Evangeliums. Ihm vertraute Jesus Christus die Sorge um Maria an.

Johannes 19,28

Nach diesem, da Jesus wußte, daß schon alles vollbracht war, spricht er, damit die Schrift erfüllt würde: Mich dürstet!

Schon Jahrhunderte vor Seiner Kreuzigung stand die Prophetie, dass der künftige Erretter Essig und Wasser zum Trinken bekommen werde: „Und sie gaben mir Galle zur Speise und Essig zu trinken in meinem Durst.“ (Psalm 69,22)

Johannes 19,30

Als nun Jesus den Essig genommen hatte, sprach er: Es ist vollbracht! Und er neigte das Haupt und übergab den Geist.

Das Erlösungswerk Gottes ist erfüllt (vollbracht). Mit dem Sühne-Tod Jesu wurde den Menschen der Weg zur Erlösung trotz ihrer gefallenen Natur eröffnet. Dies kündigte Gott bereits im Garten Eden an, als Er nach dem ersten Sündenfall zur Schlange sagte: „Er wird dir den Kopf zertreten, und du wirst ihn in die Ferse stechen.“ (1. Mose 1,15)

Bibelverse aus Schlachter 2000

Relevante Beiträge
Die Zeichen der Zeit – In der Bibel längst angekündigt

Die Ereignisse der vergangenen Jahrhunderte bis hin zur Gegenwart sind von groben Umrissen bis hin zu einzelnen Details längst beschrieben bzw. angekündigt worden. Dies alles mehr lesen ...

Bereits erfüllte Prophetien in der Bibel – AT & NT

Die in der Bibel enthaltenen Prophetien sind zum größten Teil im Alten Testament zu finden. Diese Vorhersagen sind auch zu einem Großteil bereits erfüllt. Ausnahmen mehr lesen ...

Änderungen & Fälschungen in den neuen Bibel-Versionen

Von Textus Receptus zu Nestle-Aland Bibel ist nicht gleich Bibel. So manche Übersetzer haben sich die Köpfe darüber zerbrochen, wie nun Aussagen, Stil und vor mehr lesen ...

Die echten 10 Gebote und deren Verfälschungen

Die 10 Gebote Gottes, welche Moses anhand zweier Steintafeln erhalten hat, werden auch als die Moralgesetze bezeichnet. Doch mit den heute in den Kath.- und mehr lesen ...