3. August 2022

Biblische Chronik von Adam bis Jesus


Es rentiert sich für die Biblische Chronik auf jeden Fall, die in der Bibel angegebenen Abfolgen von Jahreszahlen, Geburten und Generationen nachzuvollziehen. Dadurch kann so manch schwer nachvollziehbare Angabe über Geburtsjahre und Ereignisjahre ins Tageslicht gerückt werden. Ein Knackpunkt ist vor allem das Geburtsjahr Mose und der Zeitpunkt des Auszugs Israels aus Ägypten.

Die biblische Chroniken einfach selbst nachvollziehen

Bibel

Nachvollziehbare Bibelchronik

Bei den Recherchen für das Geburtsjahr Mose sind mir unterschiedliche Angaben präsentiert worden. Teils hochgerechnet von Adam bis Abraham, um dann “irgendwo zwischendrin” die Geburt Mose einzufügen. Auf der einen Seite sind die Angaben nicht nachvollziehbar und auch irgendwie nicht schlüssig. Also warum nicht selbst die Bibel in die Hand nehmen und die dort enthaltenen Angaben samt Taschenrechner auf Papier bringen?

Es ist gar nicht so schwierig, die Abfolge der Generationen samt den Jahreszahlen in der Bibel nachzuvollziehen. Das jeweilige Alter bei der Geburt des Sohnes sowie die jeweilige Lebenszeit ist teils im Einzelnen aufgeschlüsselt. So ist im 1. Buch Mose, Kapitel 5 die Reihenfolge von Adam bis Noah und seinen Söhnen Sem, Ham und Japhet Schritt für Schritt nachvollziehbar. In 1. Mose, Kapitel 11 geht es auch schon weiter und zwar von Sem bis Abraham. Geht man vom Jahr “0” für den Beginn der Schöpfung aus, ist es nur einfache Mathematik, um auf das Jahr 1948 nach der Schöpfung als Geburtsjahr von Abraham (Abram) zu kommen. In Kapitel 16 des 1. Buch Mose folgt bereits die Angabe zu Ismaels Geburt. Abraham war bei Isaaks Geburt 100 Jahre alt, so in 1. Buch Mose 21,5. Esau und Jakob wurden geboren, als Isaak 60 Jahre alt war, so im 1. Mose 25,26.

Damit war es das Jahr 2108 nach der Schöpfung. Als Jakob mit seiner Familie nach Ägypten einzog, war Jakob 130 Jahre alt (1. Mose 47, 8-9). Ab diesem Zeitpunkt waren Jakob (Israel) und alle seine Söhne in Ägypten. Gemäß 2. Mose 12,40 dauerte der Aufenthalt der Söhne Israels in Ägpyten 430 Jahre lang an. Rechnerisch erfolge der Auszug aus Ägypten (Exodus) im Jahr 2668 nach der Schöpfung. Daraus ließe sich nach 40 Jahren Wüstenwanderung auch das Jahr 2708 für den Einzug in Kanaan errechnen. Gemäß 1. Könige 6,1: “Und es geschah im vierhundertachtzigsten Jahr nach dem Auszug der Kinder Israels aus dem Land Ägypten, im vierten Jahr der Regierung Salomos über Israel, im Monat Siv, das ist der zweite Monat, da baute er dem HERRN das Haus.”, war es das Jahr 3148 nach der Schöpfung, als mit dem Bau des 1. Tempel begonnen wurde.

Abweichungen in biblischer Chronik wahrscheinlich

An diesem Punkt gibt es noch eine Diskrepanz von 3 Jahren. Womöglich durch meine Interpretation der Jahresangaben (angefangene Jahre, laufende Jahre, neue Jahre, etc.), deren Verkettung und die andere Zählweise von hebräischen Jahren. Nach historischen Aufzeichnungen wurde mit dem Bau des 1. Tempels (Salomon) im Jahr 967 v.Chr. begonnen. Dies fiele mit dem Jahr 3148 nach Schöpfung zusammen. Allerdings ergibt sich bei anderer Berechnung das Jahr 3151 nach Schöpfung. An diesem Punkt bleibe ich am Ball. Dennoch kann nun einfach zurück gerechnet werden, um die Jahreszahlen nach der Schöpfung mit den Angaben v.Chr. in Einklang zu bringen (Abweichung von 3 Jahren möglich).

So ergibt sich das Jahr 1450 v.Chr. für den Auszug Israels aus Ägypten. Damit liegt das Geburtsjahr Mose auch im Bereich von 1530 v.Chr. (2588 nach Schöpfung). Besonders interessant ist hier der Zusammenhang mit dem derzeitigen Pharaos in Ägypten und den unterschiedlichen Zeitangaben zum Tod von Tutmosis III. Bei der Recherche findet man mind. 3 verschiedene Todesjahre des Pharaos. Dennoch findet sich im Oxford Dictionary auch die Angabe, dass Tutmosis III. in den Jahren 1504 bis 1450 v.Chr. lebte. Dies fiele “perfekt” mit dem Auszug Israels aus Ägypten zusammen. In diesem Zusammenhang starb lt. Biblischen Bericht der damalige Pharao im Roten Meer. Andere Angaben datieren den Tod des Pharaos in den Bereich von 1426 v.Chr. Auffällig ist nur, dass ein Teil (ein Drittel) des Obelisk von Tutmosis III. mitten in Rom (Lateran) seinen Platz gefunden hat. Warum dieses alles andere als christliche Symbol bei der Hauptkirche des Vatikans aufgestellt wurde, bleibt wohl ein Geheimnis des Klerus.

Biblische Chronik auf Papier gebracht

Das folgende Bild ist lediglich eine Darstellung der erstellten Chronik in einer kaum behilflichen Auflösung. Deshalb kann die grafische Chronik auch “hier” als .pdf runtergeladen werden. Das Papier entspräche dem Format Din A1. Die Chronik steht zur freien Verfügung, ist allerdings noch unter Bearbeitung, da sich darin mit Sicherheit noch ein paar Fehler verbergen. Einen zeitlichen Zusammenhang haben die Darstellungen als farbige Balken und deren Beschriftungen. Da bereits “im Schwung” sind auch gemäß biblische Chroniken die Abfolge von weiteren Generationen enthalten, welche allerdings nicht in einem zeitlichen Zusammenhang stehen. Auf der einen Seite sind die Jahreszahlen nicht angegeben, auf der anderen Seite würde eine derartige Aufstellung den Rahmen locker sprengen.

Bibelchronik Ansicht

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.