Offen und unverhohlen – Anheuern zum Kreditkartenbetrug

Die Krönung zu allen bisherigen Job-Angeboten per Email

Betrug per Internet nimmt zu
Bild: Peter Kirchhoff / pixelio.de

Fast täglich flattern E-Mails ein, die „wahnsinnig attraktive“ Jobs versprechen, nur ein paar Stunden Arbeit mit Verdiensten in die Bereiche von 5.000,- Euro und mehr. Es ist offensichtlich, dass diese „Jobs“ nicht mit rechten Dingen zugehen können. Einerseits stinken sie förmlich nach Betrug, andererseits posaunen sie direkt das Vergehen gegen Recht und Ordnung hinaus. Bis dato waren es augenscheinliche Versprechungen mit weiteren Infoangeboten bei Interesse. Bisher alle ignoriert, gelöscht und erledigt. Die letzte Email jedoch topt die bisherigen Job-Angebote. Eigentlich schon dreist aber immerhin bezüglich den möglichen Konsequenzen „offen und ehrlich“. Die erhaltene Mail ist im Original übernommen, weitere Kommentare zu diesem wirklich äusserst illegalem Angebot sind eigentlich überflüssig.

Das offene Angebot zum Betrug und zur Geldwäsche – Dreist ohne Beispiel

Eine Arbeit fur jemanden der sich im Klaren ist, dass falls was schief gehen sollte er im bestenfalls mit einer Bewahrungsstrafe auskommt , im schlimmsten ….

Ich bin in diesen Business seit 2002, mit mir hat eine Menge Leute gearbeitet , aber nur 2 wurden verhaftet und auch die nur wegen Ihrer Gierigkeit und Dummheit. Jeder einzelne der geschnappt wird, ist nicht nur ein finanzieller Verlust, sondern auch eine grosse Gefahr fur die gesamte Mannschaft. Deswegen sind folgende Regel zu befolgen:

1. Die Vorschriften werden strengstens eingehalten. Das Geld wird nur in den von mir bestimmten Bankautomaten zu der von mir angesagten Zeit abgehoben. Es wird nur die abgesprochene Summe abgehoben. Die Vorschriften fur das Erhalten der Kreditkarten und fur die Gelduebergabe werden strengstens befolgt.
2. Das Geld ist ehrlich abzugeben (keine Tauschungsversuche)
3. Nur anonyme Simkarten benutzen, dieses Telefon fur Anrufe der Freunde und Verwandte nicht verwenden
4. Sich nie mit *Arbeitskollegen* dieses Businesses treffen, wenn sich einer mit dir treffen moechte, arbeitet er zu 99% fur die Bullen
5. Wenn du keine Disziplin hast, die Regeln nicht einhalten kannst, bzw. mich fur paranoid haltst – dann sollen wir keine Zusammenarbeit auch versuchen.

Arbeitsbeginn

Du hollst die Kreditkarte ab. Wo das sein wird gebe ich am Telefon durch ( meist bei dir in der Stadt oder in einer Grossstadt in deiner Umgebung. Zusammen mit der Karte erhalst du eine genaue Anweisung wo, wann und wie viel Geld abzuheben ist. Die Anweisung ist 100% genau auszufuhren, davon hangt unser Verdienst und auch deine Sicherheit ab. Fur die erste Karte musst du eine Pfandsumme von 300 Euro hinterlassen. Dies ist fur die Sicherheit, dass falls du alles abhebst und verschwindest, ich meine Kosten fur die Kreditkartenbeschaffung und die Transportkosten zu dir, decke. Du erhalst diese Pfandsumme bei der ersten Abhebung zurück, also bei den ersten Bankautomaten. Fur das erste mal erhallst du eine Kreditkarte und die dazugehorige Pin mit einen Abhebelimit von 1500 Euro. Hebst so viel ab, wie es in der Anweisung angegeben wird. Aus den abgehobenen Geld erhallst du 600 Euro , – 300 als Pfandruckgabe und 300 als dein Verdienst. Das restliche Geld ubergibst du an mich, wie das geschehen soll schreibe ich dir per sms. Weiter erhallst du 2-4 Karten pro Woche (Pfand brauche ich nicht mehr). Zum Anfang werden die Karten mit einen kleineren Guthaben sein 1000 bis 2000 Euro, davon erhallst du 300 bis 600 Euro als deine Provision. Spater, wenn unsere Zusammenarbeit gut verlauft und du alle Regel befolgst, arbeitest du mit Karten mit maximalen Guthaben, wo du pro Karte bis zu 1500 Euro verdienen kannst.

Um die Arbeit starten zu konnen, brauchst du eine anonyme Simkarte die du in jeden zweiten Internetkafe oder Callcenter erhalten kannst. So bald du diese hasst, teilst du mir die Nummer an meine Email: alfonsburme@net.hr mit. Weiter schreibe ich dir eine Sms was du weiter zu tun hasst.

Gleich die Antworten auf meisstgestellte Fragen:

1. Was fur Garantien habe ich, dass Sie mit meinen 300 Euro nicht verschwinden?

An.: Gar keine, aber anders wird es nicht gehen. Wenn du Angst um 300 Euro hasst (vielleicht ist es eine grosse Summe fur dich) dann hoere ich von dir zu 100% nichts mehr, so bald du um die 5000 Euro abgehoben hasst.

2. Ich habe keine 300 Euro, kann ich als Garantie meinen Pas, meinen Studentenausweis, mein Wort, meine Freundin , meinen Arsch, etc. hinterlassen?

An: NEIN, ich stelle jeden Tag einen neuen Mitarbeiter an, meine Ausgaben pro Kartenzubereitung und den Transport zu dir sind ca. 300 Euro und falls du mit der Karte verschwindest habe ich 300 Euro Verlust- das muss nicht sein.

P.S So lange du nicht probierst an Geld zu kommen, weisst du nicht wo fur du geboren bist. Dein Leben lang auf Hartz 4 zu sitzen bzw. fur 1000 Euro im Monat deinen Arsch aufzureissen oder einige Male deinen Mut zusammen zu nehmen und vom Leben alles zu bekommen versuchen. Die, welche Mut und Nerven genug haben, diese Arbeit an zu nehmen, werden in ca. einen halben Jahr zu wohlhabenden Menschen und kriegen mit, dass das Geld nicht alles ist. Bevor du also meinen Angebot annimst uberlege ernsthaft ob du es wirklich brauchst und durchziehen kannst!!!

Das illegale Vorgehen ist wenigstens eindeutig und wer darauf eingeht, unternimmt völlig bewußt diesen illegalen Schritt. Nicht selten werden die angeheuerten „Helfer“ selbst um mehrere 1000,- Euro betrogen, da die vom eigenen Konto abgehobenen Überweisungen und nach Rücksendung via Western Union und Co. „plötzlich“ wieder von der vorher ausführenden Bank zurückgezogen werden. Das Geld ist schon weg und das eigene Konto rückwirkend geplündert…..

News abonnieren – Am Ball bleiben

[ad#468×60-text]


Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.