2. August 2008

Mein Hobby – Elektronik

Eine Menge an Unsinnigen, Blödsinn und „Schmarrn“ habe ich zusammen gebastelt. Getüftelt, probiert und getestet, bis es endlich funktioniert hat…..und dann wurde der Einsatzbereich für das Ergebnis gesucht…Die meiste Energie steckte ich jedoch in die Nachführsteuerung für astronomische Aufnahmen an einer Montierung und hier stand der Sinn schon vorher fest.

Ein paar technische Details und Features:
– Die Steuerung enthält zwei Mikroprozessoren von Dallas Semiconductor.
   Der Typ 80C320 ist zur Zeit einer der schnellsten CPU’s seiner 8Bit Familie.
   Das Hauptprogramm ist in Assembler geschrieben.

– Die Co-CPU rechnet die trigonometrischen Schritte der Temperatur- und
   Refraktionsberücksichtigung bei der Positionierung.
   Ein DCF77 Funkempfänger für die genaue Zeit ist ebenfalls enthalten.

– Bei Empfangsunterbrechung puffert eine interne Echtzeituhr die Zeitkontrolle.

– Der Antrieb der Montierung erfolgt über Schrittmotoren.

– Nach Kalibrierung der Montierung wird automatisch ein Beobachtungsprotokoll
   aktiviert, das das Objekt, die Uhrzeit in MEZ / UT und die Koordinaten enthält.
   Das Protokoll kann über die Druckerschnittstelle oder über die
   RS232-Schnittstelle an ein Terminalprogramm ausgegeben werden.

– Der Anschluß der Cookbook-Kamera ist für eine CCD-Nachführung möglich.

– Eine Steuerung über das PC-Programm GUIDE ist ebenfalls vorgesehen.

– Für die automatische Positionierung stehen die Kataloge Messier,
   eine Auswahl von NGC und Bright Stars zur Verfügung.
   Eine direkte Eingabe der Zielkoordinaten ist ebenfalls möglich.

– Sämtliche Einstellungen der Steuerung sind über einen PC oder eine
   ansteckbare AT-Tastatur durchführbar.

– Hier erfolgt die Kontrolle über eine hintergrundbeleuchtete
   4-zeilige LCD-Anzeige.

– Folgende Einstellungen sind möglich:
— Handbetrieb mit 1-,2-,8-,16- und beliebigfacher SID-Geschwindigkeit
— Nachführbetrieb für SID, SOL und LUN.
— Für beide Motoren jeweils die spezifischen Daten
— Für beide Getriebe jeweils die Übersetzung
— Das Übersetzungsverhältnis des Schneckenrad-Antriebes bzw. DEC-Antrieb.
— Start- und Bremsrampen für beide Motoren.
— Frequenzeingabe der Motoren direkt in Hz (12 Hz bis 40000 Hz).
— Abfrage der Temperatur und Puffer-Akku-Spannung für das Protokoll-RAM.
— Momentaner Standort, Uhrzeit und Datum.

Es sind noch einige weitere Funktionen geplant und schon integriert.
Die Steuerung befindet sich noch im Aufbau und in der Erprobung.
Die oben aufgeführten Funktionen sind schon zum größten Teil realisiert.
Jeder der schon einmal Mikroprozessoren-Steuerungen aufgebaut hat weiß,
dass schon Teilbereiche solcher Projekte einen fast bis zum „Wahnsinn“ treiben können,
bis es eben endlich funktioniert…
So manchen Dipl. werden die Haare zu Berge stehen, nachdem er meine Schaltpläne überflogen hat.
Aber die Sache ist es allemal wert. Das hier ist mein HOBBY.
Der Ernst dieser Sache steht hinten an.
Es zählt der Spaß am Hobby, am Hobby im Hobby, die Astronomie und Fotografie.
STERNV2STERNV5STERNV3

ebook-coverDie Schaltpläne der einzelnen Steuerungskomponenten
Einfach hier klicken und die Schaltpläne werden als
.pdf-Datei geöffnet (Kostenlos).
Vom Browser einfach abspeichern.

1 thought on “Mein Hobby – Elektronik

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.