15. November 2021

Im Strom der Zeit – Biblische Übereinstimmung 2021

Die globalen Entwicklungen in den Bereichen Politik, Umwelt, Gesellschaft, Konflikte und Religionen bieten bei Gegenüberstellung der biblischen Prophetien einen durchaus eindrucksvolles Bild zum aktuellen Stand im laufenden Strom der Zeit.

Verblüffende Übereinstimmungen der Prophetien

Zeitverlauf

Im Strom der Zeit

Konflikte, Umweltkatastrophen, Seuchen, Kriminalität, moralischer Abfall und Übergriffe seitens der „Mächtigen“ gab es schon immer. Der „kleine Unterschied“ zu den bisher jeweils in begrenzten Gebieten und vereinzelt aufgetretenen derlei Ereignissen liegt in den inzwischen globalen und parallel auftretenden Phänomenen. Eine Konstellation, welche bisher noch nie in Erscheinung trat. Ein Novum und auch sehr „maßgeschneidert“ zu den in der Heiligen Schrift aufgeführten Beschreibungen über die Zustände zur finalen Zeit. Die Übereinstimmungen sind verblüffend.

Die in der Bibel beschriebenen Bereiche

1. Umwelt gerät aus den Fugen (Wetterextreme, Erdbeben, Vulkanausbrüche, Seuchen, etc.)
2. Weltweiter Zerfall der Moral
3. Globale ethnische Konflikte (Kriege, Kriegsgerüchte, Aufstände, Bürgerkriege)
4. Entwicklung weltweite Politik
5. Religiöse Entwicklungen
6. Zwang zur Systemkonformität inkl. Einschränkungen wirtschaftliche Teilhabe

Die inzwischen beobachtbaren Phänomene

Zu 1:
Weltweite Zunahme von Überschwemmungen, Starkregen, Erdbeben, Vulkanausbrüche, Dürre, Tierseuchen, Covid, etc.

Zu 2:
Zunehmende sexuelle Freizügigkeit, Gleichgeschlechter-Ehen, 2 Mütter oder 2 Väter für Kind, Jugendliche und Kinder sollen über Erwachsene bestimmen, allg. Auf-den-Kopf-Stellen von Hierachien, Massen-Abtreibungen (inzw. rund 25% aller Schwangerschaften!), etc…

Zu 3:
Ansteigende Unruhen auf allen Kontinenten, Flüchtlingsströme, BLM-Bewegung, Konflikt USA-China-Indien-Russland-Belarus, etc…

Zu 4:
Inzwischen sind die USA quasi die Executive des Vatikans (Kath. Soziallehre gemäß den Enzykliken „Rerum Novarum“, „Laudato Si'“ und „Fratelli Tutti“, sowie der pastoralen Konstitution „Gaudium et spes“), Regierungen der Länder folgen den Vorgaben des Vatikans (auch sekuläre Staaten via Umwelt-Themen und „soziale Gerechtigkeit“).

Zu 5:
„Messias-Erscheinungen“ (z. B. Maitreya), Rabbis in Israel kündigen vermehrt baldige Erscheinung des Messias an und meldeten sogar bereits direkten Kontakt. Weitere Zusammschlüsse Religionen (Ökumene), Protestantismus ist längst ad acta gelegt. Allg. Anerkennung des Papstes als religiöses Oberhaupt und weltweiter Führer sowie als höchste moralische Instanz, BLM-Bewegung ist spirituell (u. A. wegen Ahnen- bzw. Totenkult).

Zu 6:
Konditionierung der Menschen durch mit Covid begründeten Einschränkungen, fortgesetzter Entzug der Grundrechte (nun als Privilegien deklariert). Ausschluss von sozialer Teilhabe falls nicht „geimpft“, Aktionen WEF („Great Reset“), Pläne von Council for Inclusive Capitalism, Pläne CO2-Punkte- und Kontrollsystem für jeden Einzelnen, fortgesetzte Einschränkungen bei Bargeld, ansteigende Inflation (=Enteignung), etc…

Es fehlten nur noch der finale Schritt einer tatsächlichen Erscheinung eines (Pseudo-) Messias (was dazu die Bibel aussagt) und das Aufstellen des Bildes (z. B. Anerkennung des Papstums als global höchste Autorität und die an einem Sonntag geforderte Anbetung des aufgestellten Bildes (Offenbarung 13) via Fiktion „Mutter Erde“, Natur – > Gaja), mit der Konsequenz des wirtschaftlichen Ausschlusses von Nicht-Konformen und weiteren Sanktionen wie Haft und final auch Todes-Dekret („Vogelfreiheit“, Nicht-Konforme [als sog. „Querdenker“ Bezeichnete] mit der Folge, als Feinde des Allgemeinwohls von Jedermann umgebracht werden zu dürfen).

Die an die gesamte Menschheit gerichtete Warnbotschaft wird zunehmend wichtiger!







Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.