Mit Blogs erfolgreich als „Blogger bloggen“ – Mehr als ein Internet-Tagebuch

Schon lange hat sich das „private Internet-Tagebuch“ Blog als lukrative Einkommensquelle hervorgetan

Blogs für erfolgreiches Marketing. Die Vorreiter für Marketing-Bloggen kommen wie in vielen weiteren Bereichen des Internet-Business aus den USA. Der Erfolg spricht für sich. Viele Blogger zielen mit Ihren Webseiten auf bestimmte Themen, bzw. Communities und besetzen somit erfolgreich eine Nische.
Manche Blog-Autoren verdienen damit sogar Ihr komplettes Einkommen.

stats-ollidu Den Lebensunterhalt ausschliesslich mit Bloggen zu verdienen ist ein hochgestecktes Ziel, welches nur schwer zu erreichen ist. Die breiten Themen sind eigentlich schon gesättigt und mit starken Webseiten, bzw. Firmen besetzt. Je enger die Nische wird, umso geringer ist die erreichbare Zielgruppe.
Der extrem hohe Besucher-Strom wird wohl ausbleiben.
Eine unbesetzte Nische zu finden wird immer schwieriger, aber die Nische
ist vorhanden. Ein richtiger Weg wäre der Blick in die nahe Zukunft,
genau das vorauszusehen was bald aktuelles Thema werden könnte.

Rechtzeitig einsteigen und das Thema ansprechen, denn: „Wer zuerst kommt, malt zuerst“…

Wer den Trend rechtzeitig erkennen will, sollte die Fühler gen Westen halten.
Was heute in den Staaten absolut In ist, wird in der Regel bald zu uns rüberschwappen.
Die Eins-zu-Eins-Übernahme von Strategien und die Präsentation von Produkt X oder das Anbieten von Dienstleistung Y ist allerdings mit Vorsicht zu geniessen, da sich die Mentalität der deutschen Bevölkerung in einigen Bereichen zu den US-Bürgern doch erheblich unterscheiden kann.
Was in den USA absolut „Hipp“ ist, kann hier doch gerne mal als überzogener „Kitsch“ angesehen werden.
Deutschland gilt zwar allgemein hin als Service-Wüste, aber für den „typisch Deutschen“ würde wohl so manch einfacher Einkauf im Stile der USA zum Spießroutenlauf werden. Service hier, Service dort,
„Wie kann ich Ihnen helfen?“, „Was kann ich für Sie tun?“…
Ich denke der „Otto-Normal-Verbraucher“ hier zu Lande kauft doch lieber für sich alleine in aller Ruhe ein.

Der eigene Blog ist schnell und einfach eingerichtet
Wer bereits einen Blog als sein Eigen nennen kann und schon fleissig Beiträge veröffentlicht hat, der weiss wie einfach die Einrichtung und der Umgang mit Blogs sein kann. Ein sehr bekanntes „Blog-System“ ist WordPress (wie diese Webseite). Grundsätzlich unterscheidet sich WordPress in zwei Varianten. Die erste Möglichkeit ist der persönliche Account direkt bei WordPress.com, bei dem lediglich ein eigener Zugang eingerichtet wird und sofort losgelegt werden kann. Mein favorisierter Weg ist allerdings ein eigener Webhost oder Server, auf dem das kostenlose WordPress Blog-Script installiert werden kann. Die erste Variante erfordert keinerlei Kenntnisse mit Webseiten-Erstellung, html-Programmierung und sonstige Erfahrungen des Web-Designs. Account einrichten und die Blog-Seite nach Baukasten-Prinzip gestalten. Die Vorlagen sind zahlreich und für jeden sind individuelle Einstellungen möglich. Die zweite Variante des eigenständigen WordPress hat den Vorteil der kompletten Kontrolle, man ist sein eigener Administrator, der „Boss“ der Webseite und hat alle Fäden in der Hand. Etwas Grundkenntnisse wären allerdings nicht schlecht, aber wie in vielen Dingen hört sich am Anfang alles komplizierter an als es tatsächlich ist.

Ein lukratives Einkommen mit Blogs erzeugen
Ein Blog kann Geld erzeugen. Klingt zwar schon „abgedroschen“ ist aber dennoch wahr. Wer verspricht mit diesen oder jenen „geheimen Tricks“ einen Anfänger zum Blogger-Millionär zu machen, der könnte genauso versprechen, mit „geheimen Methoden“ den Lotto-Jackpot zu knacken. Beides ist zwar nicht unmöglich aber genauso wahrscheinlich, jedoch zumindest „etwas“ unseriös. Mit Blogs kann man definitiv Geld verdienen, das ist Fakt, sogar mehr als ein „paar Euro“, es kann sich sogar richtig rentieren. Aber von alleine geht „wie im richtigen Leben“ hier auch nichts.
Blog-Einkommen

Das Mindeste an „Arbeit“ ist jedoch wenigstens pro Tag eine Stunde lang seinen Blog zu pflegen.

Das Thema finden und die Besucher auf den Blog ziehen
Das eigentlich schon bekannte „Geheimnis“ ist die richtige Nische, das passende Thema, die Einbindung
von Werbemitteln, die ausreichende qualifizierte Besucher-Anzahl. Mit „qualifiziert“ sind jene Besucher gemeint, die auf dem Blog genau das finden wonach sie gesucht haben. Dabei spielt es keine große Rolle ob ein bestimmtes Produkt oder eine spezielle Information gesucht worden ist. Wer überwiegend solche „qualifizierten Suchende“ auf seine Seite ziehen kann, der hat schon mal „die halbe Miete“ drinnen.
Einen „Sechser im Lotto“ hat der gefunden, der ein Thema entdeckt, welches von z.B. 250.000 Leuten pro Monat in Suchmaschinen angefragt wird, aber von keiner Webseite bedient wird.
Das ist graue Theorie und klingt schon ziemlich unrealistisch. Das Thema „Handy“ ist es gewiss nicht, viele Millionen Such-Treffer verderben jeden weiteren Gedanken an Umsetzung als Blog-Projekt.
Ebenso wenig wird es wohl das Thema „Häkeln und Löcher in Socken stopfen“ sein, dafür ist das Interesse zu gering. Wie oben schon angesprochen dürfte das Beobachten von vermeintlich ankommenden Trends sehr vielversprechend sein. „Lauscher aufsperren und Augen öffnen“ heißt die Devise!

Die Strategien und die Methoden sind die „wahren Geheimnisse“
Die Nische zu finden ist relativ schwer, aber nicht unmöglich. Falls das Thema gefunden wird, dann sollte sie auch schnell umgesetzt werden, denn das Internet ist rasend schnell, Millionen User sind Millionen Köpfe und ebenso viele Ideen. „Heute die Idee und gestern hat sie ein Anderer umgesetzt“…
Ein Blog ist selbst für den Anfänger in weniger als einer Stunde eingerichtet.
Wertvolle Tipps und Anleitungen für den erfolgreichen Blogger-Start sind vorhanden. Das Grundgerüst auf der WordPress-Seite steht praktisch schon. Wer gleich richtig in das Internet-Business einsteigen will sollte sich gut vorbereiten. Stockfehler die im Besten Fall ins Leere laufen und im schlimmsten Fall mehr kaputt machen als für Nutzen sorgen, gilt es von Beginn an zu vermeiden. Kein Geld zu verdienen ist nicht so dramatisch als Geld zu verlieren. Mit der falschen Strategie ist dies sehr schnell passiert.
Der schon erfahrene Blogger, SEO, Internet-Marketer und Vom-Internet-Lebenden weiß dies ganz genau.

Das Ziel im Auge – Einfach „hinsetzen“ und starten!
Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und auch heute in der Zeit des WWW wird kein
html-sprechendes Baby, geschweige mit einer gefüllten mysql-Datenbank unterm Arm geboren.
Der Weg zum erfolgreichen Internet-Marketer ist seit Jahren erprobt, die Fehler wurden schon begangen und man hat daraus gelernt. Jeder kann es erlernen wie „es geht“, es muß nur der Wille da sein, die Bereitschaft, die Motivation, das Ziel stets im Auge. Ohne gestecktes Ziel, ohne genaues Wissen zu welchem Zweck die Anstrengungen dienen sollen, ist der Erfolg weiter weg, als er am Anfang eigentlich steht. Niemand muss das Rad neu erfinden, das gibt es schon.
Das Rüstzeug zum Internet-Marketing, angefangen von der Basis bis zu den ausgefeilten Techniken und Strategien der Profis, liegt in vielfacher Zahl bereit.

Wirklich Jeder kann das Bloggen, das Internet-Business erlernen und auch erfolgreich umsetzen!

[ad#468×60-text]

…und weiter geht’s…

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.