Die jahreszeitlichen Schwankungen bleiben wohl nicht aus

Je nach Saison, Jahreszeit und „Wetter“ liegt wohl das Verlangen des Suchenden. Noch ein paar Monate, so ziemlich bis zum kommenden Juli bis August muss ich noch warten, um effektive Statistiken und Bilanzen über ein ganzes Jahr erkennen zu können. Dazu noch die gehörige Portion Finanzen- und Bankenkrise mit eingerechnet……Entgegensteuern und Kühle bewahren. Die Berg- und Talfahrten können allerdings ganz schön verunsichern, vor allem wenn Rückschläge zu verzeichnen sind, mit denen man überhaupt nicht gerechnet hat. Das gestrige Thema, bezüglich „Auflockerungen der Inhalte“ ist auf jeden Fall Pflicht und sollte so bald als möglich durchgesetzt werden. Das kommende Wochenende hat schon Programm….
und weiter gehts….

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.