Das Kreuz mit den Feeds – Feedburner Ja oder Nein

Der direkte Feed oder die Weiterleiung zum Feedburner

Die Einrichtung der zum neuen Blog-Design wird noch sicher eine Menge Zeit in Anspruch nehmen und darüber hinaus das befüllen mit entsprechenden Themen und, ganz wichtig, mit Content.
Ein wichtiger Schritt ist natürlich von Anfang an das Erfassen von Statistiken und dazu gehört auch das Abonnieren und Lesen von Feeds. Feedburner bietet dafür hervorragende Möglichkeiten. Die Einrichtung des Accounts geht relativ schnell und einfach. Der passende Feed-Name ausgesucht, natürlich die eigenen Feed-URL dazu eintragen und eigentlich war es auch schon fast. Die neue Feed-URL direkt zum Feedburner wird entsprechend angegeben, die auch direkt übernommen werden kann. Das passende Plugin für WordPress gibt es auch schon: FD Feedburner Plugin. Dieses Plugin leitet die ursprüngliche Feed-URL von der eigenen Blog-Seite direkt an die neue URL um, allerdings erst ab dem nächsten Post….und genau das werde ich jetzt nachher gleich feststellen….
…und weiter geht’s…

[ad#468×60-text]

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.